Angebote zu "Brasilien" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Brasilien erzählt
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Brasilien? Der Zuckerhut, das "Girl from Ipanema", magische Sehnsucht, der Rhythmus des Bossa Nova, Pelé und die Architektur Oscar Niemeyers, das alles kennen wir. Die unbekannte Seite des Landes, seinen besonderen Zauber, kann man durch dieses Lesebuch entdecken - mit vielen Geschichten berühmter Autoren wie Jorge Amado oder Clarice Lispector. Und mit den aufregenden jungen Stimmen von Rafael Cardoso und vielen weiteren. Sie alle machen sofort Lust, nach Brasilien zu reisen und an der Copacabana dem sanften Rhythmus der Wellen zu lauschen - oder zu Hause auf dem Sofa davon zu träumen.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Living Under the Sun
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wo liegt das Paradies? Am anderen Ende der Welt oder auf dem heimischen Sofa? Wenn wir vom Paradies sprechen, dann denken viele an einen Ort mit Sonne, Palmen und Meer. Vielleicht an unberührte Natur, vielleicht auch an Städte mit lebendiger Kultur, vielleicht an eine Hängematte auf einer Terrasse oder an den seichten Wind, der durch die Räume zieht. Für die allermeisten liegt dieses Paradies wohl irgendwo in den Tropen. Die tropischen Regionen rund um den Globus bieten ein vielfältiges und sehr besonderes Feld an Eindrücken und Inspirationen. Als Heimat hochwertiger Designideen sind Länder wie Brasilien oder Kolumbien, Thailand oder auch Australien allerdings erst seit Kurzem ins internationale Blickfeld gerückt - zu Unrecht. Mehr noch als bei klassischen Designnationen mit etablierten Marken - wie etwa Italien oder Skandinavien - gibt es hier für Style-Aficionados aus aller Welt Neues zu entdecken. Mit Living Under the Sun werden tropische Lebenswelten und ihre Gestalter erstmalig umfassend gewürdigt. Die Farbigkeit und das elegante, im besten Sinne leichtlebige Ambiente tropischer Interieurs kommen hier zur Geltung. Tradition und aktuelles Selbstbewusstsein finden ihren Ausdruck. Living Under the Sun zeigt die stilvolle, frische Art von Gemütlichkeit, von Räumlichkeiten, die von innen nach außen ineinander überzugehen scheinen und den klimatischen Bedingungen optimal begegnen. Zwischen Sonne und Schatten zischen Brise und Sturm. Das Buch unterstreicht die besonderen Stilmittel des tropischen Interiordesigns: mit Strukturen und Materialien wie wertvollen Hölzern, Natursteinfliesen, Glasmosaiken, mit ihrer besonderen, leuchtenden Farbenpracht, mit Orchideen, Farnen, üppiger Bepflanzung. Der Betrachter darf schwelgen in der Architektur weitläufiger Wohn- und Arbeitsräume asiatischer Wohnhäuser und afrikanischer Stadtapartments, lateinamerikanischer Fincas und Haziendas, die Funktionalität und Ästhetik kongenial verknüpfen. Man kann sich träumend hineinversetzen in schattig begrünte Patios, stilsicher angelegte Terrassen und Gärten, kann Einrichtungsideen, Dekorations- und Gestaltungselemente mit tropischem Charme für sich und sein eigenes Zuhause - sein eigenes Paradies - entdecken.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Living Under the Sun
45,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Wo liegt das Paradies? Am anderen Ende der Welt oder auf dem heimischen Sofa? Wenn wir vom Paradies sprechen, dann denken viele an einen Ort mit Sonne, Palmen und Meer. Vielleicht an unberührte Natur, vielleicht auch an Städte mit lebendiger Kultur, vielleicht an eine Hängematte auf einer Terrasse oder an den seichten Wind, der durch die Räume zieht. Für die allermeisten liegt dieses Paradies wohl irgendwo in den Tropen. Die tropischen Regionen rund um den Globus bieten ein vielfältiges und sehr besonderes Feld an Eindrücken und Inspirationen. Als Heimat hochwertiger Designideen sind Länder wie Brasilien oder Kolumbien, Thailand oder auch Australien allerdings erst seit Kurzem ins internationale Blickfeld gerückt - zu Unrecht. Mehr noch als bei klassischen Designnationen mit etablierten Marken - wie etwa Italien oder Skandinavien - gibt es hier für Style-Aficionados aus aller Welt Neues zu entdecken. Mit Living Under the Sun werden tropische Lebenswelten und ihre Gestalter erstmalig umfassend gewürdigt. Die Farbigkeit und das elegante, im besten Sinne leichtlebige Ambiente tropischer Interieurs kommen hier zur Geltung. Tradition und aktuelles Selbstbewusstsein finden ihren Ausdruck. Living Under the Sun zeigt die stilvolle, frische Art von Gemütlichkeit, von Räumlichkeiten, die von innen nach außen ineinander überzugehen scheinen und den klimatischen Bedingungen optimal begegnen. Zwischen Sonne und Schatten zischen Brise und Sturm. Das Buch unterstreicht die besonderen Stilmittel des tropischen Interiordesigns: mit Strukturen und Materialien wie wertvollen Hölzern, Natursteinfliesen, Glasmosaiken, mit ihrer besonderen, leuchtenden Farbenpracht, mit Orchideen, Farnen, üppiger Bepflanzung. Der Betrachter darf schwelgen in der Architektur weitläufiger Wohn- und Arbeitsräume asiatischer Wohnhäuser und afrikanischer Stadtapartments, lateinamerikanischer Fincas und Haziendas, die Funktionalität und Ästhetik kongenial verknüpfen. Man kann sich träumend hineinversetzen in schattig begrünte Patios, stilsicher angelegte Terrassen und Gärten, kann Einrichtungsideen, Dekorations- und Gestaltungselemente mit tropischem Charme für sich und sein eigenes Zuhause - sein eigenes Paradies - entdecken.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Living Under the Sun
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wo liegt das Paradies? Am anderen Ende der Welt oder auf dem heimischen Sofa? Wenn wir vom Paradies sprechen, dann denken viele an einen Ort mit Sonne, Palmen und Meer. Vielleicht an unberührte Natur, vielleicht auch an Städte mit lebendiger Kultur, vielleicht an eine Hängematte auf einer Terrasse oder an den seichten Wind, der durch die Räume zieht. Für die allermeisten liegt dieses Paradies wohl irgendwo in den Tropen. Die tropischen Regionen rund um den Globus bieten ein vielfältiges und sehr besonderes Feld an Eindrücken und Inspirationen. Als Heimat hochwertiger Designideen sind Länder wie Brasilien oder Kolumbien, Thailand oder auch Australien allerdings erst seit Kurzem ins internationale Blickfeld gerückt – zu Unrecht. Mehr noch als bei klassischen Designnationen mit etablierten Marken – wie etwa Italien oder Skandinavien – gibt es hier für Style-Aficionados aus aller Welt Neues zu entdecken.Mit Living Under the Sun werden tropische Lebenswelten und ihre Gestalter erstmalig umfassend gewürdigt. Die Farbigkeit und das elegante, im besten Sinne leichtlebige Ambiente tropischer Interieurs kommen hier zur Geltung. Tradition und aktuelles Selbstbewusstsein finden ihren Ausdruck. Living Under the Sun zeigt die stilvolle, frische Art von Gemütlichkeit, von Räumlichkeiten, die von innen nach außen ineinander überzugehen scheinen und den klimatischen Bedingungen optimal begegnen. Zwischen Sonne und Schatten zischen Brise und Sturm. Das Buch unterstreicht die besonderen Stilmittel des tropischen Interiordesigns: mit Strukturen und Materialien wie wertvollen Hölzern, Natursteinfliesen, Glasmosaiken, mit ihrer besonderen, leuchtenden Farbenpracht, mit Orchideen, Farnen, üppiger Bepflanzung. Der Betrachter darf schwelgen in der Architektur weitläufiger Wohn- und Arbeitsräume asiatischer Wohnhäuser und afrikanischer Stadtapartments, lateinamerikanischer Fincas und Haziendas, die Funktionalität und Ästhetik kongenial verknüpfen. Man kann sich träumend hineinversetzen in schattig begrünte Patios, stilsicher angelegte Terrassen und Gärten, kann Einrichtungsideen, Dekorations- und Gestaltungselemente mit tropischem Charme für sich und sein eigenes Zuhause – sein eigenes Paradies – entdecken.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Brasilien erzählt
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Brasilien? Der Zuckerhut, das "Girl from Ipanema", magische Sehnsucht, der Rhythmus des Bossa Nova, Pelé und die Architektur Oscar Niemeyers, das alles kennen wir. Die unbekannte Seite des Landes, seinen besonderen Zauber, kann man durch dieses Lesebuch entdecken - mit vielen Geschichten berühmter Autoren wie Jorge Amado oder Clarice Lispector. Und mit den aufregenden jungen Stimmen von Rafael Cardoso und vielen weiteren. Sie alle machen sofort Lust, nach Brasilien zu reisen und an der Copacabana dem sanften Rhythmus der Wellen zu lauschen - oder zu Hause auf dem Sofa davon zu träumen.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Brückenbau
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eigentlich begann die "Forschungsreise" zu seinen Vorfahren bereits in Kindertagen, als Hermann-Victor Johnen auf dem Sofa seiner Großmutter Jeanne Deden geb. David saß. Zusammen mit ihr hatte der Autor oft stundenlang in den alten Fotoalben der Familie geblättert und sich die Familiengeschichte(n) vergangener Tage erzählen lassen. Die Großmutter war im elterlichen Schloss Moresnet in Belgien aufgewachsen und hatte 1909 seinen Großvater Arnold Deden geheiratet.In späteren Jahren sammelte der Autor dann alles, was mit den Dedens, den Vorfahren seiner Mutter, zusammenhing, die über mehrere Generationen hinweg als Tuchfabrikanten im Aachener Pontviertel aktiv waren. Im Laufe der Generationen heirateten die Geschwister und Nachfahren des Firmengründers in andere Fabrikanten-Familien sowohl aus Deutschland als auch aus Belgien und den Niederlanden ein.Die Vorfahren seines Vaters Walter Johnen stammten ursprünglich aus Lennep, wo sie einen Tuchhandel, eine Spedition sowie eine Gaststätte betrieben. Großvater Hermann Johnen kam um 1900 nach Aachen und arbeitete zunächst als Geschäftsführer der Tuchfabrik Meyer, die er in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts schließlich übernahm, als sein jüdischer Arbeitgeber vor den Nationalsozialisten nach Brasilien floh.Nach jahrelanger Forschungsarbeit gelingt Hermann-Victor Johnen mit diesem Buch der Brückenschlag zwischen der mütterlichen und väterlichen Seite der Familie, zwischen dem "alten" Europa und der "neuen Welt" Amerika, wo er Nachfahren seines Ururgroßvaters Ludwig Johnen ausfindig machen konnte.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Brückenbau
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Eigentlich begann die »Forschungsreise« zu seinen Vorfahren bereits in Kindertagen, als Hermann-Victor Johnen auf dem Sofa seiner Grossmutter Jeanne Deden geb. David sass. Zusammen mit ihr hatte der Autor oft stundenlang in den alten Fotoalben der Familie geblättert und sich die Familiengeschichte(n) vergangener Tage erzählen lassen. Die Grossmutter war im elterlichen Schloss Moresnet in Belgien aufgewachsen und hatte 1909 seinen Grossvater Arnold Deden geheiratet. In späteren Jahren sammelte der Autor dann alles, was mit den Dedens, den Vorfahren seiner Mutter, zusammenhing, die über mehrere Generationen hinweg als Tuchfabrikanten im Aachener Pontviertel aktiv waren. Im Laufe der Generationen heirateten die Geschwister und Nachfahren des Firmengründers in andere Fabrikanten-Familien sowohl aus Deutschland als auch aus Belgien und den Niederlanden ein. Die Vorfahren seines Vaters Walter Johnen stammten ursprünglich aus Lennep, wo sie einen Tuchhandel, eine Spedition sowie eine Gaststätte betrieben. Grossvater Hermann Johnen kam um 1900 nach Aachen und arbeitete zunächst als Geschäftsführer der Tuchfabrik Meyer, die er in den dreissiger Jahren des letzten Jahrhunderts schliesslich übernahm, als sein jüdischer Arbeitgeber vor den Nationalsozialisten nach Brasilien floh. Nach jahrelanger Forschungsarbeit gelingt Hermann-Victor Johnen mit diesem Buch der Brückenschlag zwischen der mütterlichen und väterlichen Seite der Familie, zwischen dem »alten« Europa und der »neuen Welt« Amerika, wo er Nachfahren seines Ururgrossvaters Ludwig Johnen ausfindig machen konnte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
40.000 Kilometer Südamerika
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

40.000 Kilometer reiste Karl Spiegel quer durch den südamerikanischen Kontinent. Dabei bereiste er mit dem Motorrad Uruguay, Argentinien, Paraguay, Brasilien, Peru, Ecuador, Bolivien und Chile. Und weil der Weg im brasilianischen Norden unpassierbar war, lies er kurzerhand das Motorrad in Belém stehen und besuchte als Rucksacktourist Guyana, Suriname und Französisch Guayana. Sein Abenteuer beginnt bereits in Hamburg mit der 33-tägigen Frachtschiffpassage, die ihn und sein Motorrad nach Montevideo bringt. Die Galapagosinseln, Patagonien und Feuerland, die Panamericana und die legendäre Carretera Austral liegen ebenso auf seinem Weg wie die Osterinsel. Karl Spiegel, geboren am Bodensee, war viele Jahre als Werbe- und Eventprofi tätig. Seine Leidenschaft, die schönen und interessanten Orte dieser Welt zu bereisen und den Menschen näher zu bringen, hat er seit vielen Jahren als Reisejournalist und Mitglied in der Bundesvereinigung der Fachjournalisten Deutschland, in zahlreichen Reportagen gezeigt. Seine Reportagen, über die Osterinsel, die Insel Bali, die Färöer Inseln, die Äusseren Hebriden, Teneriffa & La Gomera, Shetland- und Orkneyinseln, Saaremaa, die russische Exklave Kaliningrad, die Emilia Romagna, Peru oder die kaum besuchten Falklandinseln, sind in bekannten Fachmagazinen erschienen. Über seine 11-monatige Südamerika-Reise berichtet er auch live in einer Multimediashow unter dem Titel 'Sofa oder Südamerika - 40.000 Kilometer mit dem Motorrad quer durch den Kontinent'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Brückenbau
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eigentlich begann die »Forschungsreise« zu seinen Vorfahren bereits in Kindertagen, als Hermann-Victor Johnen auf dem Sofa seiner Großmutter Jeanne Deden geb. David saß. Zusammen mit ihr hatte der Autor oft stundenlang in den alten Fotoalben der Familie geblättert und sich die Familiengeschichte(n) vergangener Tage erzählen lassen. Die Großmutter war im elterlichen Schloss Moresnet in Belgien aufgewachsen und hatte 1909 seinen Großvater Arnold Deden geheiratet. In späteren Jahren sammelte der Autor dann alles, was mit den Dedens, den Vorfahren seiner Mutter, zusammenhing, die über mehrere Generationen hinweg als Tuchfabrikanten im Aachener Pontviertel aktiv waren. Im Laufe der Generationen heirateten die Geschwister und Nachfahren des Firmengründers in andere Fabrikanten-Familien sowohl aus Deutschland als auch aus Belgien und den Niederlanden ein. Die Vorfahren seines Vaters Walter Johnen stammten ursprünglich aus Lennep, wo sie einen Tuchhandel, eine Spedition sowie eine Gaststätte betrieben. Großvater Hermann Johnen kam um 1900 nach Aachen und arbeitete zunächst als Geschäftsführer der Tuchfabrik Meyer, die er in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts schließlich übernahm, als sein jüdischer Arbeitgeber vor den Nationalsozialisten nach Brasilien floh. Nach jahrelanger Forschungsarbeit gelingt Hermann-Victor Johnen mit diesem Buch der Brückenschlag zwischen der mütterlichen und väterlichen Seite der Familie, zwischen dem »alten« Europa und der »neuen Welt« Amerika, wo er Nachfahren seines Ururgroßvaters Ludwig Johnen ausfindig machen konnte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot